Randbemerkungen

18 Beiträge

Die Maske als Objekt symbolischen Handelns

Immer wieder sprechen mich Maskenverweigerer an und erklären mir, dass die Masken nicht wirken würden. Ganz davon abgesehen, dass diese meine Maske zumindest meine kleinen Spucketröpfchen daran hindert, auf ihr Gesicht zu treffen, was ihnen schon sinnvoll scheinen sollte – es kommt gar nicht darauf an, ob die Gesichtsmaske gegen […]

Rahmung in Shatili

Was wollen Sie hier?

Ausschließendes Eigentum. Okkupationen. Zäune als Symbol der Zivilisation. Am Anfang war die Erde wüst und leer, ist eine Schutzbehauptung, eine Lüge. Die Erde war nie wüst, die Erde war nie leer. Da war schon immer was, da waren Pflanzen, da waren Tiere, waren andere Menschen. Die Erde muss als leer […]

Zauber waren ursprünglich Worte

Zauber waren ursprünglich Worte. Worte sind wie andere Werkzeuge ursprüngliche Formen der Vergegenständlichung von Wissen in Form von guter Erfahrung, welche sich als Fähigkeit und Geschick, τέχνη (téchne), bilden und vermitteln lässt. Wissen ist berichteter Logos (λόγος).  λόγος ist Wissen vom rechten Weg, dao 道. Daraus lässt sich eine Folge aufbauen: Erfahrung […]

Pluralitäten

Städte, Märkte wurden gegründet, weil wiederholende Ereignisse erzeugt werden sollten. Jetzt sind die Städte so voll, dass dort singuläre Ereignisse wahrscheinlicher werden, als es seinerzeit in der Steppe möglich war.

Kleingartenanlage "Paradies" an der Schlichtallee Berlin

Ist lernförderliche Lebensgestaltung nötig?

»Lernförderliche Lebensgestaltung« erzeugt Sinn (das Bild, konstituierende Lernbedingungen), die Instititutionalisierung, Formalisierung, ermöglicht die Verwertung (den Rahmen, modifizierende Lernbedingungen). Für das Erstere sind wir daher selbst verantwortlich oder können selbst verantwortlich gemacht werden, für das Letztere ist Wachsamkeit notwendig, so lange nicht wir selbst für uns verwerten, sondern für jemand Anderen. Ich sehe das Thema […]